Nur durch den Einbau von zusätzlichen Instrumenten in oder unter der Armaturentafel konnte man sich bisher bei Young- und Oldtimern Informationen, u.a. Drehzahl oder Öltemperatur, anzeigen lassen und überwachen. Doch diesen Einbau von ‚Fremdteilen‘ in die Armaturentafel wollen viele nicht durchführen. Mit mobile-instruments gibt es jetzt die alternative Lösung.

Bei modernen Fahrzeugen hat man über die OBD-2 Schnittstelle Zugriff auf eine Vielzahl von Daten. Diese können mit einem Bluetooth Adapter auf mehr oder minder schönen Apps angezeigt werden. Unsere ‚alten‘ Fahrzeuge verfügen aber nicht über diese Schnittstelle und damit sind die bisher am Markt verfügbaren Tools hier nicht nutzbar.

Mit mobile-instruments wird das nun anders! Mit dem mi-controller und der im ‚vintage look‘ gestalteten mi-App bekommen nun auch Besitzer von Young- und Oldtimern die Möglichkeiten ihren Fahrzeugmotor live zu überwachen – und das ohne den Einbau von Zusatzinstrumenten in die Armaturentafel!

Mit dem neuen mi-controller streben wir eine kostengünstige und besonders gefällige Lösung an. Wir setzen auf die Nutzung der oftmals schon vorhandenen und gängigen (VDO) Sensoren für Öldruck und Öltemperatur. Die Drehzahl wird an der Zündspule ermittelt, die Geschwindigkeit über GPS etc. So wird der Aufwand für die Installation und ggfls. erforderliche Zusatzausstattung an Sensoren und Gebern gering gehalten.

Der mi-controller wird im Motorraum installiert wodurch eine Verlegung von Sensorkabeln durch das Fahrzeug nicht erforderlich ist. Die Sensordaten gelangen per Bluetooth aufs Handy. Somit ist der Einbau des mi-controllers besonders einfach und erfordert keine Veränderungen am Fahrzeug! Der mi-controller ist sowohl für 12V als auch 6V Fahrzeuge verfügbar.

DIE APP

Passend zur Optik der Fahrzeuge wird die App gestaltet. Wir setzen nicht auf moderne Digitalanzeigen sondern bilden klassische Instrumente zur Anzeige der Sensordaten ab.

Die Abbildungen hier zeigen Instrumente in Anlehnung an den VW T1. Geplant sind weitere Designs für verschiedene, beliebte Baureihen und Modelle. So passt sich die moderne Anwendung optimal ins klassische Bild der Fahrzeuge ein und wird kein störendes Element.

In der App sind verschiedene Konfigurationen möglich. Anzeigebereiche lassen sich einstellen, Grenzwerte definieren bei deren Überschreitung Warnfunktionen ausgelöst werden können. Die Anzeige kann im Hoch- oder Querformat genutzt werden.

Das ist zeitgemäße Funktionalität im klassischen Design!

Der mi-controller befindet sich aktuell in der zweiten Testphase in verschiedenen Fahrzeugen.

Wenn du bereits jetzt dabei sein oder die Entwicklung von mobile-instruments weiter verfolgen möchtest, dann registriere dich hier für unseren

Newsletter.